Muse – einfach bombastisch

IMG_0362Muse du visuelles Monster – was war das bitte für ein geniales Konzert? Aber der Reihe  nach!

Grandios und sehr abwechslungsreich gestaltete sich auch der zweite Festivaltag bei Rock am Ring. Schon am Nachmittag durften die Fans bekannte Namen auf den Stages begrüßen. So gab es u. a. ein Wiedersehen mit Beth Ditto, die bereits zum zweiten Mal bei Rock am Ring auftrat.

Auf der Crater Stage feierte man u. a. mit Black Stone Cherry und Shinedown bevor zu Body Count feat. Ice-T gerockt wurde. Schauspieler und Sänger Ice-T reiste übrigens mit familiärer Unterstützung an. Neben Sohnemann (Bandmitglied) und der kleinen Tochter, welche auf die Bühne geholt wurde, durfte It-Girl und Frau an Ice-T´s Seite Coco Austin natürlich auch nicht fehlen.

Auf der Vulcano Stage ging es mit Kaleo und Snow Patrol weiter, die beide eine tolle Show boten. Für ein musikalisches Highlight sorgten zudem Headliner Muse.

IMG_0815Nicht nur die Songs des Sets wurden sehr gut ausgewählt, auch visuell war das Konzert – wie Muse-typisch – einfach sehr großes Kino.

Auf der Crater Stage wurden am Samstag härtere Töne angeschlagen. Hier feierte man bis tief in die Nacht zu Bullet For My Valentine, Parkway Drive und Avenged Sevenfold.



Merch-Shop